Unser Event: Robotik im Kloster

Jetzt hier anmelden.

Marktgeflüster: China und die Integratoren

Shownotes

Wir haben einen neuen Podcast Partner: Unser Dank geht an die Hannover Messe

Das Bewerbungsformular für den Robotics Award gibt es hier

Kommet alle zu unserem Event -> Anmelden

Fragen oder Ideen zur Robotik in der Industrie? helmut@robotikpodcast.de oder robert@robotikpodcast.de

Robotik #ROS #4am #Automation #Industrie #Roboter #Cobots #HannoverMesse #Robots #Automatisierung

Transkript anzeigen

00:00:00: Hi, Robert hier.

00:00:01: Dieser Podcast wird euch präsentiert von der Hannover Messe.

00:00:04: Wir sagen vielen herzlichen Dank an die Kollegen in Hannover und jetzt geht's los.

00:00:09: Robotik in der Industrie.

00:00:15: Der Podcast mit Helmut Schmidt und Robert Weber.

00:00:17: Hallo liebe Zuhörner und Zuhör, willkommen zu einer neuen Folge unseres Markgeflüsters mit Mladen.

00:00:26: Ein herzliches Grüß Gott, guten Tag nach Paderborn.

00:00:30: Servus, hi.

00:00:32: Hi. Wir hatten ja eigentlich schon Markgeflüste aufgezeichnet, muss ich hier mal sagen.

00:00:36: Das haben wir beim AI with Purpose damit bei Siemens aufgezeichnet.

00:00:39: Aber dem Laden ging's da gar nicht gut am zweiten Tag, weil wir abends ein bisschen länger unterwegs waren.

00:00:45: Und darum zeichnen wir jetzt nochmal auf Stimmzbladen.

00:00:48: Es stimmt, dass wir schon mal aufgezeichnet haben.

00:00:53: Ja.

00:00:54: Alles andere bestreitest du.

00:00:56: Zu der Verfassung würde ich sagen, es war in Ordnung und es war gut genug, um den zweiten Tag sehr gut zu bestreiten und ein Podcast aufzunehmen.

00:01:03: Aber ich dachte dann, nee, das kann man besser.

00:01:06: Siehst du, so einen richtigen Qualitätsanspruch haben lieber an Chains, ne?

00:01:09: Wenn Kommunikation dann aber auch 100 Prozent.

00:01:12: Ja, da bin ich sehr dankbar, dass wir uns irgendwann die Zeit nehmen.

00:01:15: Ja, natürlich. Wenn du einen dicken Kopf hast und völlig quatscht erzählt hast, dann machen wir das natürlich noch.

00:01:20: Machen wir das natürlich mal.

00:01:21: Jetzt erzähl mal, was hast du im Markgeflüster?

00:01:23: Was hast du mitgebracht?

00:01:24: Du hattest ja jetzt ein bisschen Zeit, dir Gedanken zu machen.

00:01:26: Ja, ja, absolut.

00:01:27: Und auch so Themen, die wir schon mal besprochen haben.

00:01:30: Wir haben ja so ein bisschen über den Markt angefangen zu sprechen.

00:01:33: Auch in den letzten Aufnahmen haben wir darüber gesprochen, Mensch, wie sieht so eigentlich um diese Interaktorenlandschaft aus?

00:01:39: Wie sieht so ein Maschinenbau aus?

00:01:41: Was hat sich da so getan?

00:01:42: Und ehrlicherweise stellen wir fest, der Markt ist dann noch nicht so richtig zurück, wo er sein soll.

00:01:47: Und auf der anderen Seite tut sich da halt auch leider auch im negativen Bereichen Richtung Insolvenzen einiges.

00:01:53: Ich habe das dann nochmal mit Zahlen, Daten, Fakten auch hinterlegt.

00:01:56: Oh, Zahlen, Daten, Fakten jetzt hier.

00:01:58: Ja, ja, ja, ja, guck mal, jetzt sieht das ja Qualitätsanspruch, ne?

00:02:00: Ja, bei Siemens so, ja, ich habe da keine Daten jetzt aber, wird schon so kommen.

00:02:05: Und jetzt hat er aber Daten, Mieger.

00:02:06: Ja, genau. Also, wenn wir uns das mal anschauen, das Statistische Bundesamt auch tatsächlich zu letzt was veröffentlicht.

00:02:12: Wir liegen dieses Jahr mit um fast 30 Prozent für den Insolvenzen im Vergleich zum Vorjahr.

00:02:18: Ja, aber das sind ja alle, ne? Nicht nur deine Intrigatoren.

00:02:21: Das sind alle, das sind nicht nur die Intrigatoren, das ist richtig.

00:02:24: Aber was wir jetzt dann halt auch sehen, vor allem das verarbeitende Gewerbe, wo auch der Maschinenbau drunter fällt,

00:02:29: ist trotzdem auch nochmal 20 Prozent höher als in Vorjahr.

00:02:32: Man sieht schon, dass es in dem Bereich gibt und dann gibt es ja auch dann die großen Schlagzeilen,

00:02:36: wo dann irgendwie Weltmarktführer für Verpackungstechnik und solche Geschichten dann auch groß in den Nachhiten sind.

00:02:42: Und im Intrigatorenmarkt ist dann eher so, dass es, ich sage mal, unter dem Radar dann auch stattfindet und dass dann nicht mehr in großen Knall passiert.

00:02:49: Aber da sind einige Themen in der Vergangenheit gelaufen, wo man sagt, da hat es ja eine oder andere leider nicht geschafft.

00:02:55: Und was aber viel mehr noch vorkommt, ist gerade dieses Thema M&A, also Übernahmen und auch irgendwie strategische Beteiligungen.

00:03:02: Also es gibt hier und da den Integrator, der irgendwie vielleicht auch recht umtriebig ist,

00:03:07: der vielleicht wenig strategisch dazu bekommen hat.

00:03:09: Und dann gibt es halt auch sehr viel mehr jetzt diese E-Mails in den Passfächern.

00:03:12: Von diesen M&A-Beratern die sagen, hey, pass auf, ich habe da was Spannendes.

00:03:17: Das könnte irgendwie interessant für euch sein.

00:03:19: Für am Chain per se jetzt erstmal nicht.

00:03:21: Aber man sieht halt einfach, dass man im Passfach als viel häufiger solche Anfragen bekommt.

00:03:25: Erstens steht ihr selber irgendwie zum Verkauf.

00:03:28: Oder zweitens hier ist jemand, der zum Verkauf steht oder irgendwie für einen Beteiligungen bereit steht.

00:03:33: Wollt ihr euch das nicht anschauen?

00:03:34: Und was sind das?

00:03:35: Kannst du das noch ein bisschen größenmäßig quantifizieren?

00:03:38: Sind das 20-Mann-Betriebe, 30, 40, 100, 10?

00:03:43: Was sind das für Größenordnung diese Betriebe?

00:03:45: Gut, dass was wir so mitbekommen, sind dann eher diese Betriebe von 15 bis 30 Personen.

00:03:52: Im relativ starken Fokus auch in der Vergangenheit Richtung Automobilindustrie gehabt.

00:03:56: Wo dann auch laufende Projekte einfach vielleicht zu lange in die Länge gezogen werden.

00:04:00: Oder wo auch dann Zahlungsziele irgendwie nicht erfüllt werden.

00:04:02: Und wo man dann halt einfach sagt, okay, wir haben hier eigentlich einen guten Stock an Aufträgen in der Vergangenheit gehabt.

00:04:07: Der bricht uns aber weg.

00:04:09: Und wir haben laufende Projekte, die irgendwie auch nicht mehr so gut umgesetzt werden.

00:04:12: Deswegen sind dann so hier und da mal einigen Strauch angekommen.

00:04:15: Und ist das dann für dich ein Recruiting-Teich?

00:04:18: Also so als Unchained Robotics, jetzt erstmal sage ich, nehmen wir diese Nachhinein zur Kenntnis.

00:04:23: Aber werden da nicht aktiv?

00:04:25: Also erstens innerhalb der Industrie jetzt da groß diese Teams angehen, glaube ich, ist nicht gut.

00:04:31: Und auf der anderen Seite sind wir jetzt glaube ich nicht in der Größenordnung, dass wir sagen,

00:04:34: können wir übernehmen dann solche Firmen oder solche Teams.

00:04:38: Deswegen, was da ein Unchained Robotics-Brillen ist, ist das jetzt erstmal ganz neutral im Sinne von,

00:04:42: oh krass, da gehen Sachen ab, wahrzunehmen, aber jetzt nicht, dass wir da eben wo richtig aktiv sind.

00:04:47: Jetzt hast du auch erzählt, dass einige sich Beteiligungen reinholen.

00:04:51: Wer beteiligt sich denn da?

00:04:52: Sind das die Robotiker, die sagen, ich beteilige mich jetzt bei den Integratoren, kommen da Branchenfremde?

00:04:57: Was siehst du da?

00:04:58: Da sind dann mehr die lokalen Netzwerke, die dann spielen, wo der Integrator dann sich vielleicht mit jemandem dazu vereinigt,

00:05:05: der dann klassische Maschinenbau unterwegs war.

00:05:08: Aber im anderen Bereich, also Unternehmer oder Unternehmen, die auch einfach da aus der Region recht gut stehen

00:05:14: und dann vielleicht hier und da unter den Armen greifen,

00:05:17: sind jetzt bei den Integratoren nicht so richtig diese ganz großen Themen,

00:05:21: die dann aufkommen, dass der Robotiker sich jetzt irgendwie noch beteiligt.

00:05:23: Okay, okay, okay, weil da sind die Taschen wahrscheinlich auch nicht so ganz gefüllt bei allen?

00:05:28: Ja, genau, ich glaube schon, dass es jetzt irgendwie alle ein Stück weit betrifft.

00:05:32: Man konnte sich jetzt so aus diesen vielen Bestellungen und langen Lieferzeiten der letzten Jahre so ernähren und verumsanzen.

00:05:39: Man sieht jetzt schon, dass halt einfach dieser Auftragseingang über die letzten Quartale einfach eher zurückgegangen ist

00:05:45: und wirklich nicht das Gärbe vom Ei ist.

00:05:48: Und Stück weit liegen ja so immer diese Hoffnungen darauf, dass jetzt so nach dem Sommer...

00:05:53: Nach dem EM-Titel dann läuft.

00:05:54: Genau.

00:05:56: Das sind wir durch.

00:05:58: Ja, genau.

00:06:00: Also da gab es ja dann auch diesen Artikel dazu.

00:06:02: Da hat man doch so eine Allerlüse gemacht, dass irgendwie die EM,

00:06:05: ob die den großen wirtschaftlichen Aufschwung bringen kann, leider war das Ergebnis nahehin.

00:06:09: Ach, wer hat das denn gesagt? Das stimmt nicht.

00:06:12: Aber die großen wirtschaftsweisen, die hoffen immer noch auf das zweite Halbjahr.

00:06:16: Denn nicht nur, ich glaube Olaf Scholz hofft, als einziger daran, dass das funktioniert.

00:06:20: Also ich glaube in Berlin ist das wirklich so die Hoffnung.

00:06:23: Ja, ja, genau.

00:06:25: Und irgendwie, da bin ich mir gar nicht so sicher, aber da gab es heute diesen Kongress jetzt,

00:06:30: BTI, ich weiß gar nicht, so ausführlich.

00:06:33: Wunderindustrie, Industrietag oder so, genau.

00:06:35: Genau, das war der Industrietag.

00:06:37: Da war dann quasi auch ein Vortag, wo dann noch einmal gesagt wurde, man möchte jetzt irgendwie

00:06:40: Investitionsmöglichkeiten fördern und unterstützen.

00:06:44: Das war dann auch sehr kryptisch und noch nicht so richtig klar.

00:06:47: Aber die Forderungen aus der Industrie sind jetzt auch sehr klar,

00:06:50: dass man da wirklich irgendwie unterstützende Maßnahmen braucht, damit es auch irgendwie vorangehen kann.

00:06:54: Ja, ich habe ja einen Kommentar dazu gemacht im letzten Roboter-Käppchen.

00:06:58: Sofort mal 6 Einsterne Bewertung bei Spotify damit kassiert.

00:07:01: Nach Veröffentlichung.

00:07:03: Gut, das ist so.

00:07:07: Ja, das lachst du, ne?

00:07:09: Ja, was soll ich sagen?

00:07:11: Also man muss Stellung beziehen.

00:07:13: Typisch Deutsch halt, anonym Bewertung abgeben, so läuft's.

00:07:15: Ja, also ich wusste ja, dass da was kommen wird und bin da ehrlich gesagt,

00:07:21: ich finde es gut, wenn man einfach Stellung bezieht, man sollte eine Meinung haben

00:07:24: und die ist dann auch irgendwie klar artikuliert und da sind die Vergleiche da.

00:07:27: Und ich finde jetzt irgendwie, egal wie groß der Topf ist,

00:07:30: die anderen Topf sind aktuell noch sehr viel größer.

00:07:32: Da muss man wirklich schauen, inwiefern das sinnvoll eingesetzt wird

00:07:35: und wie viel da hinten bei rauskommen kann.

00:07:37: Da bin ich auch ähnlich an Meinung.

00:07:39: Auf der anderen Seite kannst du natürlich immer erst mal sagen,

00:07:41: in solchen Zeiten, wo es schwierig ist, dass da überhaupt was kommt, auch gut.

00:07:44: Aber ich finde, man sollte sich nicht mit so wenig zufrieden geben,

00:07:47: sondern wenn wir einen Anspruch haben, dass wir da ganz vorne mitspielen wollen,

00:07:50: da müssen wir halt auch mit den Zahlen ganz vorne mitspielen.

00:07:53: Ja, das auch.

00:07:54: Und ja, ich finde es immer, also hier nochmal der Aufruf, stimmt mal bitte ab,

00:07:57: machen wieder ein paar Sterne hoch, weil wir sind ganz schön abgestraft worden

00:08:01: nach der Ausgabe.

00:08:02: Aber gut, anderes Thema.

00:08:03: Was hast du noch im Geflüster?

00:08:05: Was wird noch geflüstert in der Branche?

00:08:06: Unterschiedliche Dinge werden geflüstert.

00:08:11: Ich glaube, was dann so trennst, ich glaube, was noch an der Fange...

00:08:14: Nee, erst mal was geflüstert wird.

00:08:16: Nee, das will ich, da darf ich auch wieder kommen.

00:08:19: Okay.

00:08:19: Also das Thema China wird viel geflüstert, Robert.

00:08:23: Was wird denn da geflüstert in China?

00:08:24: Nee, wir haben ja auch mal so eine Aufnahme gemacht, wo wir dann gesagt haben, Mensch...

00:08:28: Ach ja, deine, die du auseinandergenommen hast, da.

00:08:31: Ja.

00:08:31: Nee, ich hallo, die jeden vor mir hat nur bekommen, also wir haben nichts auseinandergenommen.

00:08:36: Ah, du hast die gar nicht auseinandergenommen.

00:08:37: Okay.

00:08:38: Das will man klarstellen.

00:08:39: Okay, Entschuldigung.

00:08:40: Aber...

00:08:41: Du bist echt gut vorbereitet, Leute.

00:08:42: Aber das Wichtigste ist ja, dass das unabhängig davon quasi,

00:08:48: was auch hier innerhalb der Industrie geflüstert wird,

00:08:50: geflüstert auch ganz viele andere Drum- und Drum-Rum,

00:08:52: die den Podcast auch gehört haben und sich damit beschäftigen.

00:08:54: Und jetzt gerade werden größere Artikel auch dazu mit vorbereitet.

00:08:59: Wie krass das eigentlich gerade ist, was so die China-Revoter angeht erstens.

00:09:04: Und jetzt vielleicht so ein bisschen zu pauschal gesagt China-Revoter,

00:09:06: so ein Hersteller, die aus China quasi jetzt in den europäischen Markt kommen,

00:09:10: den letzten Jahren hier quasi Service-Standort aufgebaut haben,

00:09:13: Service-Team aufgebaut haben, die ganz strategisch in den Markt gekommen sind.

00:09:16: Und die dann jetzt aber auch mit auf den einzelnen Roboter-Armen,

00:09:20: in denen preis irgendwie um 20, 25 Prozent unter dem Durchschnitt irgendwie anbieten.

00:09:24: Und dann zum Teil auf der Hannover-Messe damals ja auch,

00:09:27: da hast du das ja auch gesehen.

00:09:29: Naja.

00:09:29: Mit ganz aggressiven Preisen irgendwie sagen,

00:09:31: hier, bitte schön, wir haben den Roboter aus China mitgebracht,

00:09:33: den wollen wir gar nicht mitnehmen.

00:09:34: Kauf den uns bitte für, was waren das, 3.500 Dollar ab.

00:09:38: 3.000.

00:09:38: Ja, und wir sehen das im Nutzerverhalten.

00:09:41: Das ist ja auch immer so ein Thema, was zeigt die Plattformen,

00:09:44: was ist gerade irgendwie interessant.

00:09:46: Wir sehen das jetzt vermehrt.

00:09:47: Die Unternehmen wirklich richtig sich damit auseinandersetzen,

00:09:50: welcher Roboter-Härscher aus China ist quasi gut genug für unseren Anspruch,

00:09:55: dass wir erstens nicht so viel bezahlen,

00:09:57: zweitens aber ein oder zwei-Stich-Betrieb damit gut über die Runden kommen,

00:10:01: ohne dass da irgendwie Probleme entstehen.

00:10:03: Und das sind dann nicht die kleinen Unternehmen,

00:10:05: die kleinen Mittelständigen, sondern schon auch echt größere,

00:10:08: ja, mit über 1.000 Mitarbeitern am Plus,

00:10:11: die jetzt ganz aktiv sich mit den unterschiedlichen

00:10:13: Härschern auseinandersetzen und die testen und sagen,

00:10:16: okay, wir wollen den Weg jetzt gehen.

00:10:18: Also richtig große Industrieunternehmen auch, oder Mittelständler,

00:10:23: wer ist das?

00:10:23: Größere und Mittelständler, ja, ich kann jetzt die Unternehmen natürlich

00:10:27: so nicht nennen.

00:10:28: Ja, kannst ja keine Namen nennen jetzt, klar.

00:10:29: Aber die sind dann zum Teil auch irgendwo in der Logistik verordnet,

00:10:34: die sind aber auch zum Teil irgendwie in einer produzierenden Gewerbe

00:10:37: eher so auch Richtung Lebensmittel verordnet.

00:10:40: Also die dann jetzt ehrlich sagen, also die sind jetzt nicht so,

00:10:42: ich nehme jetzt hier 50 Palettiere, alle mit dem Mouhauter Exipseln,

00:10:47: die sagen, okay, wir wollen jetzt ganz stark den Versuch fahren

00:10:50: und das mal ausprobieren, über längeren Zartrahmen, was lernen

00:10:53: und gucken, ob wir die dann starten, wie sich bei uns reinnehmen.

00:10:56: Und ich glaube, das sind schon wichtige Zeichen jetzt auch,

00:10:58: die man so sieht, dass die Industrie halt auch selber

00:11:01: oder halt quasi die das produzierende Gewerbe sagt,

00:11:04: ey, wir sind so unter so einem Kostendruck,

00:11:06: wir müssen irgendwie Einsparungen machen

00:11:07: und das am besten halt auch möglichst günstig.

00:11:09: Und das ist schon klar, was Zeichen ist,

00:11:11: wenn wir den Feuern eigentlich so nie gesehen haben,

00:11:12: wir haben immer gesagt, ja, in Anführungsstrichen,

00:11:15: wer billig kauft, kauft zweimal.

00:11:17: Oh, ich wollte es gerade sagen, Mensch, das war mein Gedanke.

00:11:20: Ja, Mist.

00:11:21: Aber das war sonst immer so die Aussage der Fabriken und der Unternehmen,

00:11:26: das ändert sich jetzt.

00:11:28: Jetzt sag mal, diese Aktion da, wo die den aufgeschraubt haben,

00:11:31: was hat das für Wellen geschlagen?

00:11:33: Erzähl mal ein bisschen.

00:11:34: Ja, also da weiß ich jetzt gar nicht so genau,

00:11:36: ob ich die Media Outlets dann nennen darf,

00:11:38: welche Namen sich jetzt damit aktiv beschäftigen.

00:11:41: Aber große Magazine oder was?

00:11:44: Ja, ja, groß.

00:11:45: Also wirklich groß, die dann eher so in diesem Wirtschafts-News-Bereich

00:11:50: unterwegs sind, die sich auch vielleicht in der Vergangenheit

00:11:52: damit beschäftigt haben, was war das in der Automobilindustrie,

00:11:55: mit BYD, die jetzt ja quasi die H-Halfen vollgemacht haben

00:11:59: mit Containern und Autos.

00:12:01: Das sind genau die, die sich jetzt auch gerade damit beschäftigen,

00:12:03: okay, in welchen anderen Bereichen, stellen wir das auch fest.

00:12:06: Wir sehen das ja im E-Commerce auch mit TEMU,

00:12:09: wie sie ja quasi die Logistik-Hallen fluten.

00:12:11: Und man geht jetzt eigentlich quasi Industrie für Industrie durch

00:12:15: und schaut, wo sehen wir eigentlich gerade,

00:12:17: dass da extrem viel passiert.

00:12:19: Und das ist auch einfach ein Stück weit den Standort irgendwie

00:12:22: challenged.

00:12:23: Bist du da auch interviewt worden oder was?

00:12:24: Oder weil weißt du das alles?

00:12:26: Die sind natürlich auch über den Podcast,

00:12:28: über das Markerflüster ein Stück weit auch darüber irgendwie

00:12:31: aufmerksam geworden.

00:12:32: Das wollte ich eigentlich nur hören, danke.

00:12:34: Genau, da haben wir auch ganz klar die Referenz gegeben.

00:12:36: Dann bitte hier Robert und Helmut auch mit Referenz.

00:12:39: Mich hat noch keiner angerufen um meine Meinung gehört.

00:12:42: Wir haben wahrscheinlich die letzte Spotkommentar gehört,

00:12:45: aber der redet nur Quatsch.

00:12:47: Das kann ich jetzt nicht sagen, kann ich nicht bestätigen.

00:12:50: Aber genau, zumindest durfte ich das dann repräsentativ auch machen.

00:12:55: Sehr schön.

00:12:56: Danke, dass du für uns spricht.

00:12:58: Ja, vielen Dank.

00:12:59: Danke, gerne.

00:13:00: Er hat sagen mal, was wird noch geflüstert?

00:13:02: Also die Kinageschichte, ja, gefährlich, gefährlich.

00:13:05: Ja, die China-Geschichte ist natürlich ein Thema.

00:13:10: Und dann machen wir das mal grob, das Thema Finanzierungsrunden,

00:13:14: Startups, das ist ja auch mal ein Thema, was ich mitbringe.

00:13:16: Geht auch nichts oder was?

00:13:17: Ja, echt gemischtes Bild, ne?

00:13:19: Also wirklich gemischtes Bild.

00:13:22: irgendwie glaube mehrere Unternehmen gerade, die einfach aktiv sind in Gesprächen mit unterschiedlichsten

00:13:28: Investoren. Da gab es ja auch zuletzt dann auch die Nachrichten auch wieder hier aus Deutschland.

00:13:32: Und dann sind das die US-Amerikaner, die sich in Deutschland das anschauen. Es gibt aber auch die

00:13:37: deutschen Unternehmen oder Venture Capital, quasi Risikokapitalgeber, die sich das anschauen.

00:13:43: Und interessanterweise wirklich sehr zwiegespalten. Ja, also alles, was eben mit Robotics und AI in

00:13:49: irgendeiner Kombination zu tun hat, ist erst mal super spannend. Und dann melden die sich wirklich

00:13:54: tatsächlich auch reinweise, glaube ich, bei Unternehmen hier aus Deutschland und Europa. Und auf der

00:13:58: anderen Seite, aber wenn es dann doch irgendwie zu viel hartwer ist, dann muss man da irgendwie länger

00:14:01: drüber nachdenken, wie das so funktioniert. Also ich glaube schon, dass wir Unternehmen hier haben,

00:14:06: auch vor allem in Deutschland, die wieder in intensiven Gesprächen sind. Und auf der anderen

00:14:10: Seite gibt es, glaube ich, welche, die auch Hände ringen zu wuchen und da auch irgendwie noch nicht

00:14:15: so richtig den Schlag gefunden haben. Deswegen ist es so ein gemischtes Bild. Hände ringen suchen,

00:14:21: suchen eher die Software oder die Hardware-Leute händeringt? Auch da würde ich gemischtes Bild

00:14:26: in der Regel sind es ja immer so irgendwie Hardware-Software-Kombinationen ganz häufig,

00:14:30: die Software alleine. Den ist es in der Vergangenheit, glaube ich, auch immer leichter gefallen. Von daher,

00:14:35: glaube ich, immer so das gemischte Bild. Aber der Markt, der Risikokapitalgeber, der ist tatsächlich

00:14:40: in einem absoluten Loch, das muss man so sagen und der ist auch da noch nicht rausgekommen und Robotics

00:14:47: und, sagen wir mal, IT-Themen, die dann so kombiniert sind, da ist man schon quasi einer der

00:14:52: jenigen, die noch mal irgendwie die Aufmerksamkeit bekommen. Also das ist schon nicht irgendwie

00:14:57: selten, dass da auch ganz viel Risikokapitalgeber gerade erst mal die Hände hier muss sagen,

00:15:01: nee, wir machen aktuell ganz wenig oder gar nichts. Gut, dass du alle schon Schäfen im

00:15:05: Trockenen hast. Ja gut, da sind wir natürlich auch dankbar drum, dass letztes Jahr alles so geklappt hat.

00:15:11: Oder brauchst du schon wieder Cash? Ist schon wieder alles weg? Alles weg, alles für die großen

00:15:18: Schampfuspartys, nein, absolut nicht. Ihr habt ja so einen Kollegen da in der Gegend,

00:15:22: der wird mir jetzt immer bei Instagram eingespielt. Wie heißt der nochmal? Der macht so Energy Drinks.

00:15:28: Kennt ihr den? Ja, kennst du auch, ne? Natürlich nicht persönlich, das ist der Andreas Herb. Der

00:15:35: fährt immer mit so einem dicken Urus durch Paderborn und so, wow, hab ich mir gedacht,

00:15:39: die nächste Mal steht im Laden neben ihm, ja. Also was soll ich sagen, der war ja,

00:15:45: wird aber auch schon bei Jan Böhmermann hopsgenommen. Ist ein absolut empfehlenswerter

00:15:50: Instagram-Kanal, wenn man irgendwie Spaß haben will einfach. Wenn man Unternehmer werden will,

00:15:55: dann sollte man sich das mal anschauen. Der ist ja ein potenzieller Kunde für dich,

00:15:59: oder? Der macht ja auch Abfüllung, hab ich gesehen. Es ist auf jeden Fall, ist aber kein

00:16:03: Account, von dem man sehr viel lernen kann, sehr viel Spaß haben kann, wenn man den Humor hat.

00:16:07: Ja, die haben hier Logistik heilen, das ist richtig. Also potenzieller Kunde, so als der

00:16:11: Nachbarschaft. Deswegen müssen wir auch nett zueinander sein. Das ist schon beeindruckend.

00:16:18: Also jetzt kann man über denen natürlich denken, was man möchte, aber ganz kurz mal hier die

00:16:21: Lanze brechen für Paderborn. Schon beeindruckend, wenn da jemand irgendwie alle diese Party-Getränke,

00:16:26: die man in den Diskotheken kennt, quasi alles irgendwie von aus einer Hand kommt,

00:16:30: das ist schon nicht irgendwie zu unterschätzen, was da gemacht wurde.

00:16:34: Früher war Paderborn bekannt für Messwein und Weihwasser und heute halt für Energy Drinks.

00:16:38: Genau, und bald auch nicht für Roboter. Ja, und für Roboter natürlich. Jetzt,

00:16:44: sag mal, was läuft auf deiner Plattform gut? Genau, ähnliches Bild, was ich gerade immer

00:16:47: angesprochen habe, tatsächlich echt über unglaublich anders im Vergleich, irgendwie vor zwei Jahren,

00:16:53: wenn man das jetzt sagen würde. Also man sieht so richtig diese Veränderungen. Extrem viel besucht,

00:16:58: chinesische Roboterhersteller, auch in einzelnen Versuchen, wenn man das so sagen darf.

00:17:04: Wie hast du alles drauf? Genau, müssen wir quasi hervorheben.

00:17:07: Auf einerseits, wenn ich hier so mal durchscrolle, der Aubo-Roboter wird sich angeguckt, der Doughbot

00:17:12: wird sich angeguckt. Also da sind, vor allem im Bereich Doughbot passiert ja auch viel im Bereich

00:17:18: jetzt hier irgendwie Deutschland-Standortaufbau und Serviceaufbau. Da kann man schon sagen,

00:17:22: dass da echt einiges unterwegs ist. Was noch? Also Komponenten,

00:17:27: was geht da gerade oder ist da auch Ruhe? Nehmen, man sieht so eine Veränderung bei uns,

00:17:32: dass die Komponenten angeht. Wir hatten in der Vergangenheit sehr viel diese Themen,

00:17:37: ich sag mal, One-Stop-Shop und Herrscher, der irgendwie unterschiedlichste Tools anbietet.

00:17:42: Aktuell gehen wir so wirklich, sie haben ganz, ganz viel im Bereich Dispensen, ganz viel im Bereich

00:17:48: irgendwie auch Schleifen, wo mit sich so Unternehmen beschäftigen, was ja sonst eher in dieser Liste,

00:17:53: wenn man die vom IFR bekommt, ganz geringe Stückzahlen hat im Sinne von Umsetzung,

00:17:58: das kommt jetzt tatsächlich wieder mehr. Das ist spannend, weil ich wollte nochmal kurz

00:18:02: zu den Chinesen, weil die Tracy Yan, die folgt mir jetzt bei LinkedIn seit letzter Woche,

00:18:07: die ist von Real-Man Intelligent Technology Beijing. Kennst du die? Schon mal davon gehört?

00:18:11: Real-Man, sag ich mal. Lightweight, humanoid, robotic arms, ja. Und wenn du mal als ihre Vita

00:18:19: schaust, die war erst Senior Overseas Sales Manager USA bei Pudu, dann war sie USA Channel Manager

00:18:27: von Novo Shine Semiconductors und jetzt macht sie das Deutschland- oder Europageschef für

00:18:32: die Real-Man Intelligent Technology Beijing. Du siehst, die wandern halt von den US-Märkten

00:18:39: wegen den ganzen Konflikten USA, China jetzt nach Europa, ist so mein Gefühl. Ja, und wenn

00:18:45: man jetzt super hinweisen, wenn man das jetzt nochmal so wieder aufs große Bild mündst,

00:18:49: dann sagt man eigentlich alle Themen, es ist ja immer so ein bisschen die Frage, gibt es eine

00:18:53: Überproduktion, die quasi irgendwo ein Stück weit vergünstigt weitergegeben wird in andere

00:18:58: Märkte. Und wenn man das jetzt sieht, dass der amerikanische Markt ein Stück weit zugeht und dafür

00:19:03: waren Stückzahlen geplant, dann gibt es ja irgendwo in Anführungsstrichen eine Überproduktion,

00:19:08: die dann jetzt eher in Richtung Europa umgelenkt wird. Das kann durchaus sein. Auf der anderen

00:19:12: Seite muss man aber auch wirklich sagen, also ich sehe das jetzt nicht als so eine Art Aktionismus,

00:19:17: das jetzt einfach der chinesische Roboterhersteller sagt, so jetzt gehen wir mal einfach mehr nach

00:19:21: Europa, sondern man muss schon sagen, die letzten zwei, drei Jahre wurde hier strategisch wirklich

00:19:26: was aufgebaut. Also da ist auch zum Beispiel Elite Robots ja, vielleicht auch mitzunennen,

00:19:30: wo dann schon irgendwie vor zwei Jahren angefangen wurde, die Leute hier einzustellen, das Ganze

00:19:35: aufzubauen, die Gesellschaften zu gründen und wo man jetzt einfach vermehrt mehr sieht,

00:19:40: dass da mehr passiert. Und kriegen die Integratoren, ist das ein Thema für die? Wollen die welche

00:19:44: anwerben? Hörst du da was? Ja, die wollen ja welche anwerben und dann geht es natürlich beim

00:19:49: Integrator sehr viel darum. Also zwei, drei Punkte. Also wenn ich ein Integrator bin, dann stelle ich mir

00:19:55: einfach die Frage, was ist, wenn ich diesen Roboter einsetze? Erstens, wie einfach kann ich den

00:20:00: programmieren? Wie einfach kann ich den mit anderen Komponenten verbinden? Wie schnell komme ich

00:20:04: quasi zur Umsetzung der Anwendung? Das ist immer der eine Punkt, the ease of use. Der zweite Punkt ist,

00:20:10: wenn ich das Ding jetzt aber dann auch irgendwo integriert habe, wie oft hat es Störfälle und

00:20:15: wie oft habe ich dann eigentlich ein Service, der ich irgendwie auf meine Kosten machen muss? Also

00:20:19: wie viel Vertrauen habe ich da drin, dass das läuft, damit ich mir möglichst wenig Probleme mache?

00:20:24: Und drittens, mit damit einhergehend, wie viel verdiene ich an dem Roboter? Also was ist die

00:20:29: Marge, die ich bekomme? Also zu welchem Einkaufspreis bekomme ich den Roboter und was ist der übliche

00:20:33: Listenpreis und so weiter und so weiter. Und ich glaube, dass da quasi diese Themen in Richtung,

00:20:39: wie ist der Preis und welcher Einkaufspreis und wie viel verdiene ich da dran? Und wie einfach

00:20:43: kann ich das Ding programmieren und wie stabil? Das ist ein Thema, an dem man sehr lange gearbeitet

00:20:49: hat in der Vergangenheit in China und ich glaube, dann ist das Thema Service und Haltbarkeit dieser

00:20:53: Produkte. Daran wurde auch gearbeitet und zusätzlich wurde das Service hier vor Ort aufgebaut,

00:20:58: sodass man diese in allen drei Kategorien jetzt einfach immer mehr Bonuspunkte gewinnt,

00:21:03: warum man sich eigentlich für so einen Roboterarmhersteller entscheiden sollte. Und vor allem

00:21:08: die kleineren Integratoren, das ist so mein Gefühl, die sind die ersten, die jetzt quasi

00:21:12: als Vorreiter reingehen und sagen, na ja, gut, dann versuchen wir uns halt, über den Preis zu

00:21:16: differenzieren und da was zu machen. Und dann siehst du jetzt gebündelte Angebote von den

00:21:22: Roboterarmherstellern selbst, die dann mit ihren Integratoren so Sonderpreise schnören. Oder dann,

00:21:27: ich weiß nicht, ein Palettiersystem für 30.000 Euro irgendwo mal zugeschickt bekommt, dann sagst

00:21:33: du, okay, das ist natürlich irgendwie echt eine ganz andere Hausnummer. Also da muss man sich

00:21:39: schon wirklich ganz intensiv miteinander setzen. Ja, Wahnsinn. Manche verkaufen für 3000 Euro

00:21:44: im Monat ein Palettiersystem und da kriegst du eins für 30, dann götzt ihr aber für ein Jahr.

00:21:51: Genau, das sind irgendwie zehn Monate mit plus/minus vielleicht irgendwie noch Dienstleistungen

00:21:56: und dann genau so ein Jahr, dann hat sich das schon gerechnet. Also das finde ich schon

00:22:00: natürlich irgendwie echt heftig. Da muss man wirklich das auch im Schirm behalten.

00:22:04: Hast du noch einen Geflüster, wo du sagst, das ist noch was Schönes oder hast du entweder

00:22:08: jetzt heute nur noch mit pessimistischen Dingen? Nein, wir enden mit was Schön, oder? Also das

00:22:14: letzten Mal, da waren wir ja auf dem AI for Purpose Summit und haben ja noch darüber gesprochen,

00:22:19: wie eigentlich so der Eindruck dann da vor Ort ist. Das können wir jetzt wenigstens auch

00:22:24: nochmal mit aufnehmen, oder? Ja, du warst ja ganz prominent da auf dem Podium mit Intrinsic,

00:22:28: mit Thorsten Kröger und warst da sozusagen das Lied für die Robotik. Respekt, Respekt. Was

00:22:34: hast du nur mitgenommen von dem AI for Purpose Summit? Ja, erstmal nochmal, ihr Lieben Dank auch an

00:22:39: den Boots, der hier in der Community ist und auch dich, dass ich diese Ehre hatte, damit dabei zu

00:22:45: sein, wenn ich war, natürlich da bin ich hochrot angelaufen, dass ich das machen durfte. Genau,

00:22:49: aus der Panel-Diskussion, da ging es ja ganz viel darum, okay, was kann eigentlich tatsächlich

00:22:53: KI nach Robotik bewirken und was muss eigentlich passieren, damit das alles läuft. Natürlich

00:22:59: haben wir da irgendwie ganz groß das Thema Daten. Also wie kommen wir an die Daten, was muss man

00:23:04: eigentlich dafür tun, wie viel Daten brauchen wir eigentlich, um eine KI irgendwie zu trainieren.

00:23:07: Bei diesen large Language Models haben wir ja gefühlt das ganze Internet durch Forsted. Um

00:23:13: Trainingsdaten zu bekommen, sieht das eigentlich im Internet of Things aus, was es so irgendwie ja

00:23:19: noch gar nicht richtig gibt. Das war ein ganz großes Thema und da gibt es ja dann auch diese großen

00:23:22: Zusammenschlüsse, die ja dann irgendwie darüber diskutieren. Mensch, wie kommen wir dazu, dass

00:23:26: wir Daten teilen. Am Ende des Tages, wenn man das einmal zusammenfassen möchte, es gibt immer

00:23:30: noch ganz große Sorge zum Thema Daten teilen. Also müssen wir irgendwie so ein T-Tisch, künstliche

00:23:36: Daten erzeugen, die auf der Simulation dann irgendwie uns dabei helfen, Dinge besser zu machen. Und

00:23:41: dann müssen wir jetzt unternehmen vielleicht selber diese KI-Modelle anreichern mit unseren eigenen

00:23:45: Daten. Das ist so gerade gefühlt so ein Konsens, wobei eigentlich alle sagen, Datenteilen wäre schön.

00:23:51: Ja, das sagen wir schon seit zehn Jahren. Das sagen wir seit zehn Jahren. Dementsprechend glaube

00:23:57: ich, wenn ich das so richtig wahrnehme, haben wir auch ein Nvidia oder auch dann den Trinsic,

00:24:02: die sich damit auseinandersetzen, ein klares Bild davon, dass wir sehr viel mehr synthetische

00:24:07: Daten brauchen. Also künstliche Erzeugte Daten. Ja, oder machst du einen federated learning

00:24:12: approach wie unsere Freunde aus Hamburg von Katolu? Sie macht ja viel mit Katolu jetzt auch.

00:24:17: Da ist ja auch ein Thema. Absolut, absolut. Also genau, da können wir jetzt richtig

00:24:23: abnörden, aber das finde ich auch an absolutem richtigen Ansatz zu sagen. Sollte mal lieber

00:24:28: der Kevin bei euch machen. Du bist ja immer nur Manager. Ist das nicht bald schon AI in der Alps,

00:24:33: oder wollen wir auch noch mal Werbung machen? Ja, AI in der Alps. Morgen geht es los, wenn wir hier

00:24:37: ausstrahlen. Morgen AI in die Alps, Kevin Freise, Robert Weber, Johannes Brandstetter,

00:24:43: Peter Sehberg, AI-Bass Simulation, Inzug am Alberg. Ich hoffe, die Sonne strahlt. Schäffler ist da,

00:24:50: Siemens ist da, Bosch ist da, Katolu ist da, wer ist noch alles da? HW, Hydraulik, Dürr ist da.

00:24:55: Also es ist, who is who, der Industrie. Ja, also 100% Empfehlung. Ich war ja selber schon mal dabei bei

00:25:01: AI im Schwarzwald quasi. Ja, Arburg. Das ist ein Supermix aus Industrie und Anwendern. Werbeblock

00:25:09: beendet. Aber wenn man sich das alles anguckt, was da so passiert, und ich finde, in der Agenda,

00:25:15: und das habe ich auch noch mal so ein bisschen mir angeschaut, wenn man sich anschaut, was da so

00:25:18: alles präsentiert wurde, da waren ja einige, die gesagt haben, wir wenden folgende Dinge an, so haben

00:25:23: wir es angewendet, so hat es für uns funktioniert, das haben wir dabei gelernt, was irgendwie schlecht

00:25:26: ist, das haben wir aber gelernt, was gut ist, und deshalb machen wir das so weiter. Also ich finde

00:25:30: schon, dass da einiges in der Umsetzung ist, das einzige, was die Leute tatsächlich irgendwo ein

00:25:34: Stück weit blockiert, ist dieses Datenthema. Und ich glaube, dieser ganze Summit hat dabei gezeigt,

00:25:39: dass da sehr, sehr viele Anmänner jetzt drin sind, die Gas geben und wo wir glaube ich auch Fortschritte

00:25:45: sehen werden. Und dann gab es ja auch nochmal die Ankündigung des Co-Pilots, dass der dann auch von

00:25:50: Siemens ausgerollt wird, der dann aktuell in der Cloud läuft, aber demnächst auch On-Premise

00:25:55: laufen wird. Und das alles irgendwie für free. Engineering Co-Pilot für free, genau. Engineering

00:26:00: Co-Pilot für free. Ja, sehr, sehr spannend für free. Hat mich auch dann überrascht,

00:26:04: für free, das wird noch ein Thema werden, kannst du das dann auch alles vermarkten und verkaufen

00:26:08: in einem Produkt? Ja, guck jetzt klingelt Andreas Herp und will eine Runde Urus mit dir fahren.

00:26:12: Wie passend. Wie passend. Laden. Schön war es. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,

00:26:21: schönes Sommermärchen, vielleicht gewinnen wir doch doch die Europameisterschaft und dann

00:26:24: wird alles wieder gut und schöne Grüße nach Paderborn. Schöne Grüße zurück, bis dann,

00:26:29: ciao, ciao.

00:26:31: Robotik in der Industrie. Der Podcast mit Helmut Schmidt und Robert Weber.

00:26:39: [Musik]

00:26:43: Untertitel im Auftrag des ZDF für funk, 2017

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.